19.10.2016

Da geht noch mehr - Apotheker setzten sich für Impfungen ein

Die Erkältungs- und Grippezeit stürmt mit großen Schritten heran. Apotheker sind in diesem Jahr an einer konzertierten Kampagne gegen die Impfmüdigkeit beteiligt. Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg klärt gemeinsam mit der Apothekerschaft und den Gesetzlichen Krankenkassen öffentlichkeitswirksam darüber auf, wie wichtig die Schutzimpfung gegen Influenza für die Bevölkerung ist.

Unterstützung kommt auch aus dem Ministerium für Soziales und Integration. Denn der für Gesundheit zuständige Minister Manfred Lucha hat die Schirmherrschaft für die Kampagne übernommen und sich öffentlich gegen Grippe impfen lassen.

Prävention genießt hierzulande einen hohen Stellenwert. Die Redaktion von www.apotheker.de hat alle wichtigen Informationen zum Thema ausgewertet. Bitte informieren Sie sich in unserem Grippe-Impfungs-Special...

VERBAND

Der Landesapothekerverband Baden-Württemberg e. V. ist leistungsstark und zielorientiert. Seinen Mitgliedern bietet er jede Menge Unterstützung. Von Ideen und Umsetzungshilfen zur Erweiterung des Dienstleistungsangebots der Apotheke, der Vermittlung und Bereitstellung attraktiver Einkaufskonditionen sowie exklusiver Preise für ein breites Seminarangebot, bis hin zur Beantwortung von Rechtsfragen und der korrekten Abwicklung von Zulassungsanträgen - der LAV Baden-Württemberg e. V. macht Sie fit für den Wettbewerb.

Bildnachweise der XXL-Bühne:

Foto phillippinische Kinder © Mariphil
Foto Haiti: © Aktion Deutschland Hilft/Bahare Kh
Foto Nahaufnahme Blutzuckermessung: © TesaPhotography/Pixabay.
Foto Mann beim Blutzuckermessen: © ABDA.