Datenschutzerklärung für Nutzer unserer Internetseiten
1. Datenschutz auf einen Blick
Allgemeine Hinweise

Als Berufsverband der in Baden-Württemberg ansässigen Apothekenleiterinnen und -leiter nimmt der Landesapothekerverband Baden-Württemberg e. V. (LAV) den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Wir verarbeiten diese nur soweit dies erforderlich ist und im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Wir erheben von Besuchern unserer Website nur insoweit personenbezogene Daten, als dies zur Durchführung und Verbesserung unseres Online-Serviceangebotes erforderlich ist.

Ausführliche Informationen darüber,

  • welche personenbezogenen Daten wir im Zuge der Mitgliedschaft in unserem Berufsverband von Ihnen erheben,
  • für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage dies geschieht,
  • an welche Empfänger diese Daten weitergeleitet werden,
  • ob eine Übermittlung in ein Drittland erfolgt,
  • nach welchen Kriterien sich die Speicherdauer bemisst und
  • über Ihre Rechte,

können Sie den ausführlichen LAV-Datenschutzhinweisen nach Art. 13 DS-GVO entnehmen, die Sie hier finden.

Datenerfassung auf unserer Webseite

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?
Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Abschnitt „Hinweis zur verantwortlichen Stelle“ in dieser Datenschutzerklärung entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?
Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?
Soweit beim Besuch unserer Internetseite personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies ausschließlich, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus zählen wir nur die Zugriffszahlen unserer Internetseiten, analysieren aber nicht, von welchem Endgerät diese Seiten aufgerufen werden. Eine Analyse Ihres Nutzerverhaltens nehmen wir daher über das reine Zählen der Seitenaufrufe nicht vor.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Wenn Sie eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an uns wenden.

2. Hosting
Hetzner

Wir hosten unsere Website bei Hetzner. Anbieter ist die Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen (nachfolgend Hetzner). Details entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Hetzner: https://www.hetzner.com/de/rechtliches/datenschutz .

Die Verwendung von Hetzner erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an einer möglichst zuverlässigen Darstellung unserer Website. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit dem oben genannten Anbieter geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

3. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen
Datenschutz

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Landesapothekerverband Baden-Württemberg e. V.
Hölderlinstraße 12
70174 Stuttgart
https://www.apotheker.de
gemäß § 26 Abs. 1 BGB gesetzlich vertreten durch den Vorstand:

Tatjana Zambo, Gaggenau (Präsidentin)
Dr. Thomas Fein, Calw (Vizepräsident)
Rouven Steeb, Bad Rappenau (Vizepräsident)
Patrick Kwik, Karlsruhe (Schatzmeister)
Florian Becker, Bad Waldsee
Friederike Habighorst-Klemm, Emmendingen
Simon-Peter Skopek, Königsfeld
Robert Schieber, Karlsruhe

Geschäftsführerin:
Ina Hofferberth

Telefon: 0711 22334-0
E-Mail: info@apotheker.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Datenschutzbeauftragter

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Diesen erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

Deltamed Süd GmbH & Co KG,
Hr. Andreas Schaupp
Untere Gasse 9
71642 Ludwigsburg
Telefon: 07141 97457-0
E-Mail: dsb@deltamedsued.de

Speicherdauer

Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z. B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

Allgemeine Hinweise zu den Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung auf dieser Website

Sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO, sofern besondere Datenkategorien nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden. Im Falle einer ausdrücklichen Einwilligung in die Übertragung personenbezogener Daten in Drittstaaten erfolgt die Datenverarbeitung außerdem auf Grundlage von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sofern Sie in die Speicherung von Cookies oder in den Zugriff auf Informationen in Ihr Endgerät (z. B. via Device-Fingerprinting) eingewilligt haben, erfolgt die Datenverarbeitung zusätzlich auf Grundlage von § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Sind Ihre Daten zur Vertragserfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Des Weiteren verarbeiten wir Ihre Daten, sofern diese zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich sind auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Datenverarbeitung kann ferner auf Grundlage unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgen. Über die jeweils im Einzelfall einschlägigen Rechtsgrundlagen wird in den folgenden Absätzen dieser Datenschutzerklärung informiert.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO ERFOLGT, HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES PROFILING. DIE JEWEILIGE RECHTSGRUNDLAGE, AUF DENEN EINE VERARBEITUNG BERUHT, ENTNEHMEN SIE DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG. WENN SIE WIDERSPRUCH EINLEGEN, WERDEN WIR IHRE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist. Auskunft, Löschung und Berichtigung Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLSVerschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

4. Datenerfassung auf unserer Website
Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax oder Kontaktformular

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

5. Plugins und Tools
Vimeo ohne Tracking (Do-Not-Track)

Diese Website nutzt Plugins des Videoportals Vimeo. Anbieter ist die Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA.
Wenn Sie eine unserer mit Vimeo-Videos ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von Vimeo hergestellt. Dabei wird dem Vimeo-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Zudem erlangt Vimeo Ihre IP-Adresse. Wir haben Vimeo jedoch so eingestellt, dass Vimeo Ihre Nutzeraktivitäten nicht nachverfolgen und keine Cookies setzen wird.

Die Nutzung von Vimeo erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission sowie nach Aussage von Vimeo auf „berechtigte Geschäftsinteressen“ gestützt. Details finden Sie hier: https://vimeo.com/privacy.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vimeo unter: https://vimeo.com/privacy.

OpenStreetMap

Wir nutzen den Kartendienst von OpenStreetMap (OSM).

Wir binden OpenStreetMap auf unserem eigenen (Tile-)Server ein. Beim Aufruf des Kartenmaterials erfolgt somit keine Verbindung zu den Servern von Dritten.

Die Nutzung von OpenStreetMap erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Cookies

Zur Durchführung des Webangebotes verwenden wir auf dieser Website Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die von einer Website, die Sie besuchen, auf ihrem Rechner gespeichert werden und die Ihr Browser speichert. Diese richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an. Sie dienen ausschließlich dazu, unser Webangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Die Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Andere Cookies, insbesondere Cookies von Drittanbietern, setzen wir nicht.

Sie haben als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann automatisch erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies nach fünf Wochen nach dem Verlassen unseres Internetauftritts der Fall.

Registrierung auf dieser Website

Sie können sich auf unserer Website registrieren, um zusätzliche Funktionen auf der Seite zu nutzen. Die dazu eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Nutzung des jeweiligen Angebotes oder Dienstes, für den Sie sich registriert haben. Die bei der Registrierung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls werden wir die Registrierung ablehnen.

Für wichtige Änderungen etwa beim Angebotsumfang oder bei technisch notwendigen Änderungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren.
Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie auf unserer Website registriert sind und werden anschließend gelöscht.

6. Links auf andere Internetseiten

Soweit wir von unserem Internetangebot auf die Webseiten Dritter verweisen oder verlinken, können wir keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Inhalte und die Datensicherheit dieser Websites übernehmen. Da wir keinen Einfluss auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen durch Dritte haben, sollten Sie die jeweils angebotenen Datenschutzerklärungen gesondert prüfen.

Datenschutzhinweise für die Mitglieder des Landesapothekerverbandes Baden-Württemberg e. V.

Als Ihr Berufsverband der in Baden-Württemberg ansässigen Apothekenleiterinnen und –leiter nehmen wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten Ihre uns im Zuge des Beitritts überlassenen personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Nach Art. 13 DSGVO sind wir verpflichtet Sie zum Zeitpunkt des Beitritts zu unserem Verband und der damit verbundenen notwendigen Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten über folgendes zu informieren:

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie seiner gesetzlichen Vertreter:

Landesapothekerverband Baden-Württemberg e.V.
Hölderlinstraße 12
70174 Stuttgart

gesetzlich vertreten durch den Vorstand nach § 26 BGB, dieser
vertreten durch die Präsidentin, Tatjana Zambo, erreichbar unter
Tel.: 0711 22334-0
Fax: 0711 22334-91
E-Mail: info@apotheker.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Deltamed Süd GmbH & Co KG
Andreas Schaupp
Untere Gasse 9
71642 Ludwigsburg

Tel. 07141 97457-0
Fax: 07141 97457-14
E-Mail: dsb@deltamedsued.de

3. Allgemeines zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Der Landesapothekerverband Baden-Württemberg verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich soweit dies zur Begründung und Durchführung der Mitgliedschaft im Rahmen der satzungsgemäßen Zwecke des Verbandes gemäß § 1 Abs. 2 der Satzung erforderlich ist. Diese können Sie unter https://www.apotheker.de/verband/politische-ziele. Zwecke des Verbandes sind danach die fachlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interessenwahrnehmungen der Verbandsmitglieder.

4. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

5. Welche personenbezogenen Daten werden von uns zu welchem Zweck verarbeitet?
a) Mitgliederverwaltung / Durchführung der Verbandsmitgliedschaft

Mit dem Beitritt zum Verband schließen Sie mit dem Landesapothekerverband Baden-Württemberg e. V. ein Vertragsverhältnis über die Mitgliedschaft, dessen Inhalt sich nach den Regelungen der Satzung bestimmt. Zur Durchführung und Verwaltung der Mitgliedschaft einschließlich des Beitragseinzuges erheben wir daher folgende Pflichtdaten von Ihnen:

  • Name, Vorname
  • Geburtsdatum
  • Firmierung der Apotheke
  • Anschrift der Apotheke
  • Institutionskennzeichen der Apotheke
  • Kontaktdaten (Telefon, Fax, E-Mail-Adresse, Website)
  • Umsatzzahlen
  • Bankdaten (IBAN, BIC)
  • Datum der Approbation
  • Datum der Gründung oder Übernahme der Apotheke/n
  • Teilnahme an besonderen Versorgungsformen (z. B. Heimversorgung, Krankenhausversorgung, Herstellung von Spezialrezepturen)
  • Großhandel
  • Rechenzentrum
  • Art und Umfang der Präqualifizierung zur Abgabe von Hilfsmitteln

Weitergehende Angaben sind freiwillig. Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Mitgliedsdaten im Rahmen der mit den Mitgliedern geführten Kommunikation (z. B. E-Mail) im Rahmen unseres Customer-Relationship-Management-Systems (CRM). Die Verarbeitung der aufgeführten personenbezogenen Daten ist für die Erfüllung des Vertrages über die Verbandsmitgliedschaft oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Rechtsgrundlage hierfür ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

b) Meldung an den Deutschen Apothekerverband e. V. zur Erstellung des Apothekenverzeichnisses nach § 293 Abs. 5 SGB V.

Der Landesapothekerverband Baden-Württemberg e. V. ist Mitglied im Deutschen Apothekerverband e. V. (DAV) als maßgeblicher Spitzenorganisation der Apotheker auf Bundesebene. Der DAV ist nach § 293 Absatz 5 SGB V verpflichtet, ein bundeseinheitliches Apothekenverzeichnis zu führen und das Verzeichnis dem Spitzenverband Bund der Krankenkassen im Wege der elektronischen Datenübermittlung zur Verfügung zu stellen. Dieser stellt das Verzeichnis den Krankenkassen zur Erfüllung ihrer Aufgaben im Zusammenhang mit der Abrechnung der Apotheken gemäß der in den §§§ 129 und 300 SGB V getroffenen Regelungen sowie der damit verbundenen Datenaufbereitung zur Verfügung. Die Apotheken sind verpflichtet, dem Deutschen Apothekerverband die für das Verzeichnis erforderlichen Auskünfte zu erteilen (§ 293 Absatz 5 S. 5 SGB V). Zur Erfüllung dieser Auskunftspflicht meldet der Landesapothekerverband Baden-Württemberg e. V. folgende Daten seiner ordentlichen Mitglieder an den Deutschen Apothekerverband e. V.:

  • Name, Vorname
  • Name der Apotheke/jn
  • Anschrift (Straße, PLZ, Ort)
  • Institutionskennzeichen der Apotheke/n

Damit müssen Sie sich nicht um die gesetzlich vorgeschriebene Meldung kümmern, die Voraussetzung für die Versorgung im Wege des Sachleistungsprinzips der GKV ist. Mit der Datenmeldung an den Deutschen Apothekerverband wahren wir berechtigte Interessen des LAV und seiner Mitglieder ohne dass entgegenstehende Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

c) Meldung an den Arbeitgeberverband Deutscher Apotheker (ADA)

Der Verband ist Mitglied im Arbeitgeberverband Deutscher Apotheken e. V. (ADA) und ist damit Tarifpartner der jeweiligen Vertretung der Angestellten in öffentlichen Apotheken. Jedem ordentlichen Verbandsmitglied ist es freigestellt, schriftlich gegenüber dem Vorstand anzuzeigen, dass eine Vertretung in tarifrechtlichen Angelegenheiten ausgeschlossen ist. Der Verband vertritt deshalb nur diejenigen Apothekenleiterinnen und –leiter, die im Hinblick auf die Tarifvertretung von dem Ausschlussrecht keinen Gebrauch gemacht haben (§ 1 Abs. 3 der LAV-Satzung). Die Information und Beratung in arbeits- und tarifrechtlichen Angelegenheiten ist bei einem Austritt aus dem Arbeitgeberverband nicht zulässig.

Als Mitglied des Arbeitgeberverbandes Deutscher Apotheker (ADA) ist der Verband verpflichtet, die Mitgliedsnummer, Namen, Apothekenbetriebsstätte, Anschrift und Telefonnummer seiner Mitglieder, die vom oben genannten Ausschlussrechts keinen Gebrauch gemacht haben, an diesen Verband zu melden.

Die Verarbeitung der aufgeführten personenbezogenen Daten in Form der Meldung an den Arbeitgeberverband Deutscher Apotheker (ADA) ist für die Erfüllung des satzungsgemäßen Zwecks des Verbandes und für die Erfüllung des Vertrages über die Verbandsmitgliedschaft oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Rechtsgrundlage hierfür ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

d) Online-Vertragsportal (OVP)

Mit der Teilnahme am Online-Vertragsportal (OVP) erhalten Sie und Ihre Mitarbeiter/innen rasch Klarheit, welchen Hilfsmittelversorgungsverträgen die Apotheke beigetreten ist. Das OVP ist eine arbeitserleichternde Dienstleistung Ihres LAV in Kooperation mit dem Deutschen Apothekerverband e. V. (DAV) und der ABDATA PHARMA-DATEN-SERVICE der AVOXA Mediengruppe Deutscher Apotheker. Neben einer Übersicht der DAV- bzw. LAV Versorgungsverträgen, denen Sie beigetreten sind, wird Ihre aktuelle Präqualifizierung bei der Darstellung der Vertragsbeitritte berücksichtigt, wenn dem LAV die Daten zur Einpflege übermittelt wurden. Die Teilnahme am OVP ist freiwillig und setzt den Abschluss einer entsprechenden Nutzungsvereinbarung mit uns voraus. Ferner ist Voraussetzung, dass uns für die Einpflege Ihrer Daten, diese soweit sie die Vertragsbeitritte und den Umfang Ihrer Präqualifizierung betreffen, von Ihnen überlassen werden. Für die Teilnahme am OVP verarbeiten wir von Ihnen:

  • Name, Vorname
  • LAV-Mitgliedsnummer
  • Name der Apotheke/n
  • Anschrift
  • Institutionskennzeichen
  • Kontaktdaten (Telefon, Fax, E-Mail-Adresse)
  • Datum des Beitritts zu den Verträgen
  • Jeweilige vom Beitritt umfasste Produktgruppen
  • Daten der Präqualifizierung

Die Verarbeitung der aufgeführten personenbezogenen Daten ist für die Erfüllung des Vertrages über die Nutzung des OVP erforderlich. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

e) Vertragsbeitritte

Die vom Deutschen Apothekerverband e. V. (DAV) bundesweit geschlossenen Versorgungsverträge, sowie die vom LAV gemäß dem satzungsgemäßen Zweck auf Landesebene geschlossenen Versorgungsverträge und / oder Versorgungsverträgen mit gesetzlichen Krankenkassen und anderen gesetzlichen Kostenträgern, haben Wirkung entweder für die Gesamtheit der unserem Verband angehörigen ordentlichen Mitglieder (Kollektivverträge) oder soweit ein gesonderter Beitritt erforderlich ist, für die diesen Verträgen beitretenden ordentlichen Mitglieder (Beitrittsverträge). Im Zuge der Durchführung der Versorgung von Versicherten, sehen diese Verträge Regelungen über das Meldeverfahren vor, wonach den beteiligten Kostenträgern personenbezogene Daten der teilnehmenden und zur Versorgung berechtigten Mitgliedern zu überlassen sind.

  • Name, Anschrift der Apotheke
  • Name Inhaber
  • Anschrift
  • Kontaktdaten
  • Institutionskennzeichnen
  • Zeitpunkt des Beitritts
  • Produktgruppenbezeichnung

Die Verarbeitung der aufgeführten personenbezogenen Daten in Form der Meldung an die beteiligten Kostenträger ist für die Erfüllung des satzungsgemäßen Zwecks des Verbandes und für die Erfüllung des Vertrages über die Verbandsmitgliedschaft oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Rechtsgrundlage hierfür ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

f) Interessenvertretung der Mitglieder bei Abrechnungsbeanstandungen von Kostenträgern

Der LAV unterstützt Mitglieder bei der Prüfung und Bearbeitung von Abrechnungsbeanstandungen der Kostenträger. Gemäß den vom LAV mit gesetzlichen Krankenkassen oder sonstigen Kostenträgern geschlossenen Versorgungsverträgen kann das gegen Abrechnungsbeanstandungen statthafte Einspruchsverfahren über den LAV geführt werden. Der LAV vertritt insoweit die Interessen seiner Mitglieder bei der Abrechnung mit gesetzlichen Krankenkassen oder sonstigen Kostenträgern und der Durchsetzung von beanstandeten Zahlungsansprüchen. Dies dient der Wahrung berechtigter Interessen der Mitglieder ohne dass entgegenstehende Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Soweit hierzu im Einzelfall die Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Versicherten erforderlich wird, ist Art. 9 Abs. 1 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage.

g) Informationsservice für die LAV-Mitglieder

Als LAV-Mitglied erhalten Sie umfangreiche Informationen zu sämtlichen apothekenrelevanten Themen, insbesondere zu Versorgungsverträgen, Krankenkassenangelegenheiten oder rechtlichen Neuerungen oder Änderungen. Hierzu nutzen wir die uns zur Verfügung gestellten Kontaktdaten in Form von postalischen, Fax- oder E-Mail-Adressen. Die Verarbeitung dieser Daten ist für die Erfüllung des Vertrages über die Verbandsmitgliedschaft oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Rechtsgrundlage hierfür ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

h) Veröffentlichung von personenbezogenen Daten in den LAV Nachrichten

Eine Veröffentlichung von Ihren personenbezogenen Daten (z. B. Geburtstage, Fotos) zur Berichterstattung im Rahmen der sechsmal jährlich erscheinenden Verbandszeitschrift „LAV-Nachrichten“, erfolgt ausschließlich im Rahmen einer im Voraus erteilten Einwilligung. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

i) LAV-Vorteilspartner

Als Serviceleistung für seine Mitglieder schließt der LAV mit Anbietern von Waren und Dienstleistungen verschiedener Branchen Rahmenverträge mit besonders attraktiven Angeboten und Konditionen für LAV-Mitglieder. Zur Durchführung und Abwicklung dieser Verträge und der Sicherstellung, dass nur LAV-Mitglieder exklusiv in den Genuss der Vorteilskonditionen kommen, erhalten diese Anbieter (LAV-Vorteilspartner) turnusmäßig aktualisierte Informationen darüber, ob die Apotheke, die Sie leiten Mitglied unseres Verbandes ist.
Zu diesem Zweck leiten wir folgende Daten an diese Anbieter (LAV-Vorteilspartner) weiter:

  • Name der Apotheke
  • Anschrift

Die Verarbeitung dieser aus öffentlichen Quellen zugänglichen Daten dient der Wahrung berechtigter Interessen des LAV und seiner Mitglieder ohne dass entgegenstehende Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

j) Wirtschaftende Tochterunternehmen des LAV (LAV-SOFO-Markt und LAV-Service GmbH)

Als wirtschaftliches Tochterunternehmen des LAV hat sich der LAV-SOFO-MARKT zu einem modernen Anbieter für Artikel für den täglichen Apotheken Bedarf und für die Apothekendekoration entwickelt. Der LAV-SOFO-MARKT steht seit vielen Jahren für solide und fundierte Angebote rund um Apothekerbedarf. Als LAV-Mitglied erhalten Sie im LAV-SOFO-Markt Vorteilskonditionen. Die LAV-Akademie ist der Hauptgeschäftsbereich der LAV Service GmbH, einem Tochterunternehmen des LAV Die LAV-Akademie bietet Fortbildungen zu apothekenrelevanten Themen als kostenpflichtige Seminare und kostenfreien Informationsveranstaltungen an. Als Mitglied im LAV erhalten Sie für kostenpflichtige Fortbildungsveranstaltungen Vorteilskonditionen. Zu diesem Zweck kann sowohl der LAV-SOFO-Markt, als auch die LAV-Service GmbH auf Ihre personenbezogenen LAV-Mitgliedsdaten zugreifen um zu prüfen, ob Sie mit Ihrer Apotheke Mitglied des LAV sind. Die Verarbeitung dieser Daten dient der Wahrung berechtigter Interessen des LAV und seiner Mitglieder ohne dass entgegenstehende Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten:

Auf Ihre uns überlassenen personenbezogenen Daten haben neben dem Vorstand, die Geschäftsführung, bestellte Kassenprüfer und berechtigte Mitarbeiter/innen des Verbandes Zugriff. Sämtliche berechtigten Mitarbeiter/innen des Verbandes sind zur Wahrung des Datengeheimnisses belehrt und verpflichtet. Außerdem begrenzen wir durch technische und organisatorische Maßnahmen die Zugriffsmöglichkeiten auf ein Minimum. Zugriff auf Umsatzmeldungen und Daten des Beitragseinzuges haben ausschließlich der Präsident, der Schatzmeister, die Geschäftsführung und berechtigte Mitarbeiter/innen der Buchhaltung.

Im Rahmen unserer Verbandstätigkeit sind auch wir auf die Hilfe externer IT-Dienstleister zur Wahrung und Pflege der IT-Infrastruktur angewiesen. Auch sie sind zur Verschwiegenheit und zur Wahrung des Datengeheimnisses verpflichtet.

Die aus den Reihen der Mitgliedern nach § 7 der Satzung gewählten Vorsitzenden der Regionen (Beiräte) erhalten eine Liste der Mitglieder der jeweiligen Region bestehend aus Namen, Geburtsdatum, Apothekenbetriebsstätte nebst Anschrift und Kontaktdaten wie Telefon, Fax, E-Mail-Adresse.

Soweit die bundesweit vom Deutschen Apothekerverband e. V. (DAV) oder die für den Geltungsbereich in Baden-Württemberg vom LAV geschlossenen Versorgungsverträge eine Meldung personenbezogener Daten der beigetretenen ordentlichen Mitglieder vorsehen, melden wir diese im vertraglich vorgesehen Umfang und nach den vereinbarten Meldeverfahren an die beteiligten Kostenträger.

Als Mitglied des Arbeitgeberverbandes Deutscher Apotheker (ADA) ist der Verband verpflichtet, die Mitgliedsnummer, Namen, Apothekenbetriebsstätte, Anschrift und Telefonnummer seiner Mitglieder, die vom oben genannten Ausschlussrechts keinen Gebrauch gemacht haben, an diesen Verband zu melden.

Um Ihnen als LAV-Mitglied Sonderkonditionen einräumen zu können, haben die Geschäftsführung und berechtigte Mitarbeiter unserer wirtschaftenden Tochterunternehmen LAV SOFO-Markt und LAV Service GmbH Zugriff auf Ihre Mitgliedsdaten. Davon ausgenommen sind natürliche Umsatz- und Beitragsdaten.

Zur Durchführung und Abwicklung der mit unseren „Vorteilspartnern“ geschlossenen Rahmenverträge, welche Ihnen Leistungen unterhalb der üblichen Marktkonditionen sichern, geben wir den Namen der Apotheke und deren Anschrift an diese Vertragspartner weiter. Dies um sicher zu stellen, dass nur Mitglieder des Verbandes exklusiv in den Genuss dieser Vorteilskonditionen kommen.

Im Rahmen der Teilnahme am Online-Vertragsportal (OVP) haben neben dem LAV auch der Deutsche Apothekerverband e. V. (DAV) sowie die ABDATA PHARMA-DATEN-SERVICE der AVOXA Mediengruppe Deutscher Apotheker Zugriff auf die zur Erfüllung der Nutzungsvereinbarung verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Eine weitere Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nicht ohne Ihre Zustimmung.

7. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder Kriterien für die Festlegung der Dauer:

Die Mitgliedschaft im LAV ist auf Dauer angelegt und für die Dauer der Mitgliedschaft gespeichert. Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Hier orientieren wir uns an den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Nach §§ 147 Abs. 3 AO und § 257 Abs. 4 HGB sind empfangene Handels- und Geschäftsbriefe und sonstige zur Besteuerung relevante Unterlagen 6 aufzubewahren. Buchungsbelege wie Rechnung 10 Jahre. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Schluss des Kalenderjahres, in dem die Daten erhoben wurden. Soweit gesetzlich keine weitere Aufbewahrung vorgeschrieben ist, werden Ihre Daten mit Wegfall des Zwecks, für den sie gespeichert wurden, gelöscht. Ein Maßgebliches Kriterium stellen hier die Regelungen der Verjährung nach §§ 195 BGB dar. Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt regelmäßig 3 Jahre und beginnt mit Schluss des Kalenderjahres, in welchem der Anspruch entstanden ist. Ein Einzelfällen kann die Verjährung bis zu 30 Jahren betragen (§ 197 Abs. 1 BGB).

8. Welche Rechte habe ich als Betroffener bezüglich meiner personenbezogenen Daten?

Sie haben das Recht Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten und ggf. deren Berichtigung zu verlangen. Außerdem können Sie die Verarbeitung einschränken, dieser widersprechen oder die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ferner besteht ein Recht zur Datenübertragbarkeit. Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer erteilten Einwilligung beruht, können Sie diese jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt. Darüber hinaus haben Sie das Recht sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Aufsichtsbehörde ist:
Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit in Baden-Württemberg
Königstrasse 10 a
70173 Stuttgart

9. Quelle, aus der die personenbezogenen Daten stammen:

Die der Verarbeitung zugrunde liegenden personenbezogenen Daten werden ausschließlich von Ihnen im Zuge der Begründung der Verbandsmitgliedschaft erhoben und nicht von Dritten.

10. Gemeinschaftliche Verantwortung (Joint Controllership)

Der Landesapothekerverband Baden-Württemberg e. V. einschließlich des verbandseigenen Handelsgeschäfts LAV-SOFO-MARKT, die 100% Tochtergesellschaft LAV-Service GmbH sowie das Hilfswerk der Baden-Württembergischen Apotheken e. V. betreiben eine gemeinsame Mitglieder- und Kundendatenbank (Customer-Relationship-Management). Hierdurch sollen unter den Beteiligten Kosten und Ressourcen geschont sowie ein einheitlicher IT-Sicherheitsstandard sichergestellt werden. Die Parteien sind einander nicht weisungsbefugt, sondern gleichberechtigt. Sie entscheiden gemeinsam über den Zweck und die Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten. Insofern sind sie gemeinsame Verantwortliche im Sinne Art. 4 Nr. 7 DSGVO. Die Wahrnehmung der Rechte von Betroffenen sowie die Umsetzung der Informationspflichten nach Art. 13 und 14 DSGVO regelt eine nach Art. 26 Abs. 2 DSGVO zwischen den Beteiligten geschlossene Vereinbarung.