Hilfswerk möchte Kinder in traumatischer Zeit unterstützen

Erschienen am 29. Januar 2020

Bild für Homepage
1

Wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt, sind die Kinder plötzlich mit einer Situation konfrontiert, die sie als sehr bedrohlich erleben. Auch wenn die Eltern nichts erzählen, so spüren die Kinder doch die Angst, Sorgen, Traurigkeit oder auch die Verunsicherung der Eltern. Sie durchleben eine Zeit, die von Krankenhausbesuchen, nebenwirkungsreichen Behandlungen und großer familiärer Anspannung geprägt ist.

Auch Sie können helfen!

Ihre Spende hilft den Kindern - ganz unmittelbar und ohne dass die Bürokratie Ihre Spende auffrisst.
Unser Spendenkonto:
Hilfswerk der baden-württembergischen Apothekerinnen und Apotheker e. V.
IBAN: DE51300606010006414141
BIC: DAAEDEDD
Verwendungszweck: KikE


Fragen kommen bei den Kindern auf: Was ist mit Mama und Papa los? Bin ich schuld? Was soll ich meinen Freunden sagen? Aber auch die Eltern überlegen sich, wie sie mit ihrem Kind über die Krankheit sprechen sollen: Sagen wir es ihm überhaupt oder ist es doch besser, es zu schonen?

KikE begleitet und unterstützt die ganze Familie. Das Projekt gibt Gespräche und Informationen für Kinder und Eltern, Raum für Gefühle wie Wut, Angst und Trauer, es bietet Treffen mit anderen Kindern in der gleichen Situation, aber auch Austauschmöglichkeiten für Eltern an.

Mit Ihrer Spende möchten wir KikE – Hilfe für Kinder Krebskranker Eltern unterstützen, um Familien durch diese schwere Zeit zu helfen!