Hilfswerk: 300.000 Euro für action medeor

Webcode V106880 | Erschienen am 28. Oktober 2019

Webcode V240968

Hilfswerk Mariphil-Kind
1

Das Hilfswerk der Baden-Württembergischen Apothekerinnen und Apotheker zieht anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Zusammenarbeit mit dem Medikamentenhilfswerk action medeor eine überaus positive Bilanz: Insgesamt haben die Apothekerinnen und Apotheker in den letzten Jahren über 300.000 Euro gespendet. So konnte vielen Menschen, die durch Krieg oder Naturkatastrophe in Not geraten sind, geholfen werden. Das erste gemeinsame Projekt war der Aufbau medizinischer Infrastruktur im indonesischen Padang. Über 15.000 Euro wurden am 9. Dezember 2009 überwiesen.

Auch Sie können helfen!

Ihre Spende hilft Menschen in der Not - ganz unmittelbar und ohne dass die Bürokratie Ihre Spende auffrisst.
Unser Spendenkonto:
Hilfswerk der baden-württembergischen Apothekerinnen und Apotheker e. V.
IBAN: DE51300606010006414141
BIC: DAAEDEDD


Das Hilfswerk hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in Krisen- oder Notsituationen medizinisch pharmazeutisch zu helfen. Dies geschieht in Baden-Württemberg und in der ganzen Welt. Fritz Becker, Vorstand des Hilfswerks der Baden-Württembergischen Apothekerinnen und Apotheker e.V. erklärt: „Mit Hilfe des langjährigen und verlässlichen Partners, dem Deutschen Medikamentenhilfswerk action medeor, ist es uns möglich, schnell und unbürokratisch Menschen in fernen Ländern zu helfen.“ So wurde in den letzten zehn Jahren Hilfe in Nepal, Haiti, Syrien, Jemen und in Malawi geleistet und dringend benötigte Medikamente und Verbandsmaterialien geliefert. Auch der Wiederaufbau zerstörter medizinischer Infrastruktur konnte unterstützt werden. Action medeor blickt auf eine über fünfzigjährige Erfahrung zurück und mit diesem Wissen kommen Medikamente und anderes medizinisches Material sehr schnell in Krisengebiete. „Um das tun zu können, sind wir auf Spenden, wie zum Beispiel von der Apothekerschaft in Baden-Württemberg, angewiesen. Für die langjährige gute Zusammenarbeit möchten wir uns bei allen Spendern und natürlich dem Hilfswerk herzlich bedanken. Wir hoffen, dass wir auch in der Zukunft noch viel Gutes zusammen bewirken können“ freut sich Bernd Pastors, Vorstandssprecher von action medeor.

Becker ergänzt: „Seit wir unser Hilfswerk 2002 gegründet haben, können wir auf die Hilfsbereitschaft unserer Apothekerinnen und Apotheker in Baden-Württemberg und auch unserer Fördermitglieder bauen. Wenn Tsunamis, Zyklone oder Kriegsgeschehen den Menschen alles nehmen, fühlen wir Apotheker und Apothekerinnen mit und suchen nach Wegen, die Betroffenen schnell und bestmöglich zu unterstützen. Wir können sehr stolz sein: Mit unserem vergleichsweise kleinen Hilfswerk konnten wir über die Jahre vielen tausenden Opfern in katastrophalen Notsituationen helfen.“