Notdienst

Bereitschaft rund um die Uhr ist eine Selbstverständlichkeit für die Apotheken in Baden-Württemberg. Sie haben an 365 Tagen im Jahr, Tag wie Nacht, einen Notdienst eingerichtet. Auch an den Feiertagen arbeiten Apotheker im Dienste der Bevölkerung, damit im Notfall jederzeit lebenswichtige Medikamente verfügbar sind. Der Notdienst der Apotheken ist gesetzlich geregelt. Nur Apotheker dürfen diesen Dienst versehen. Aus guten Gründen: Ist ein bestimmtes verschriebenes Medikament nicht vorrätig, darf der Apotheker das Arzneimittel eines anderen Herstellers mit gleichem Wirkstoff herausgeben.

Durchschnittlich bis zu zehn mal wird ein wachhabender Apotheker in der Nacht von der Notdienstglocke geweckt.

Pharmazeutische Betreuung

Die Domäne des Apothekers ist in erster Linie das Arzneimittel, denn da ist er der Fachmann. Darüber hinaus sehen sich die Apotheker in der Pflicht, auch dafür zu sorgen, dass dort, wo es möglich ist, erst gar keine Krankheit entstehen zu lassen. Ein besonderes Kennzeichen dieses Angebotes ist die individuelle Gesundheitsberatung. Das Schlagwort in diesem Zusammenhang heißt Vorsorge bzw. Prophylaxe.

Das Wissen in der Medizin und das der anderen Wissenschaften verdoppelt sich alle zehn Jahre. Häufig wird vergessen, dass diese wissenschaftlichen Erkenntnisse in einer auch dem Laien verständlichen Weise an die Verbraucher transportiert werden müssen. Dieses Informationsbedürfnis haben Apotheker erkannt und klären auf bei schwierigen pharmakologischen Zusammenhängen. Dazu gehören auch praktische Hinweise bei der Arzneimitteleinnahme wie etwa der Hinweis, bestimmte Antibiotika nicht zusammen mit Milch einzunehmen. Aber nicht nur bei bekannten Arzneimitteln ist der Apotheker gefragt, sondern auch bei neuen oder innovativen Arzneimitteln, die oftmals in der Laienpresse als Wundermittel angepriesen werden. Dieser enorme Mediendruck schafft einen Informationsbedarf in der Apotheke, dem die Apotheker durch Aufklärungsarbeit über Wirkung, mögliche Nebenwirkungen, aber auch über das Kosten-Nutzen-Verhältnis und ähnliches nachkommen.

Im Hilfsmittelbereich bieten die Apotheker in Baden-Württemberg neue Versorgungsformen an, die eine vertiefende Beratung und Betreuung von Patienten ermöglicht.