19.09.2016

Argumente zur geforderten Angleichung des Rezeptur-Honorars

Jährlich werden in Deutschlands Apotheken rund 14 Millionen Rezepturen allein für Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hergestellt. Mit der Herstellung dieser Rezepturen leisten Apotheker einen wichtigen Beitrag zur Arzneimittel versorgung der Bevölkerung. Sie schließen eine therapeutische Lücke, wo industriell hergestellte Fertig arzneimittel nicht verfügbar sind - zum Beispiel, weil Kinder niedrig dosierte Medikamente brauchen.

Zu den Rezepturen zählen rund 7,2 Millionen "allgemeine Rezepturen", wie zum Beispiel Kapseln oder Salben. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Spezialrezepturen, darunter drei Millionen Methadon-Zubereitungen, etwa zwei Millionen Zytostatika (Krebsmedikamente) und eine Million parenterale Lösungen zur künstlichen Ernährung Schwerkranker. Die Anforderungen an die Herstellung von Rezepturarzneimitteln sind in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Gleichzeitig stagniert die Vergütung der Apotheken für Rezepturen seit mehr als zehn Jahren auf niedrigem Niveau.

VERBAND

Der Landesapothekerverband Baden-Württemberg e. V. ist leistungsstark und zielorientiert. Seinen Mitgliedern bietet er jede Menge Unterstützung. Von Ideen und Umsetzungshilfen zur Erweiterung des Dienstleistungsangebots der Apotheke, der Vermittlung und Bereitstellung attraktiver Einkaufskonditionen sowie exklusiver Preise für ein breites Seminarangebot, bis hin zur Beantwortung von Rechtsfragen und der korrekten Abwicklung von Zulassungsanträgen - der LAV Baden-Württemberg e. V. macht Sie fit für den Wettbewerb.

Bildnachweise der XXL-Bühne:

Foto Zahnbürsten: © Hans Braxmeier/Pixabay.
Foto Straßenschilder: © Gerad Altmann/Pixabay.
Foto Person mit Kopfschmerzen: © ABDA.